InnovOx On-Line

Der InnovOx On-Line TOC-Analysator verarbeitet sowohl Abwasser wie auch Salzwasser und andere schwierige Probenmatrices mit unvergleichlichen Betriebszeiten.

InnovOx On-Line

GE Analytical Instruments hat den Sievers InnovOx Total Organic Carbon (TOC)-Analysator dafür konzipiert, Probenverarbeitungsrobustheit und Geräteverfügbarkeit für Industrieprozess-, Umwelt- und Abwasser-TOC-Analyse auf führendem Niveau im Bereich der Industrie zu etablieren. Der InnovOx On-Line kommt zu dem InnovOx Labor-Analysator hinzu, indem er GEs innovative Supercritical Water Oxidation-Technologie für verbesserte Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Bearbeitungsrobustheit schwieriger Probenmatrices bietet, wie z.B. Salzwasser.

Der neue Sievers InnovOx On-Line Total Organic Carbon (TOC)-Analysator ist ein echter Durchbruch in der TOC-Messtechnologie für hohe Konzentrationen und in der Zuverlässigkeit. Der InnovOx (kurz für: Innovative Oxidation) kann fortlaufend tausende gängiger wie auch schwieriger Proben, wie z.B. Salzwasser und Cellulose, bearbeiten, bei gleichzeitig beispielloser Betriebszeit des Systems. Der InnovOx leistet beispiellose Oxidationsrobustheit, einen dynamischen linearen Arbeitsbereich von 0,5 bis 50.000 ppm sowie 6-monatige Kalibrierkurvenstabilität, anwenderkonfigurierbare Alarme und Ausgänge sowie eine intuitiv verständlichen Touchscreen-Farbbildschirm.

Der InnovOx ist extrem leicht einzurichten, zu bedienen und zu warten und ist preisgünstig. Typischerweise kann er 30 Tage in Betrieb sein, ohne dass Reagenzien ersetzt werden müssten. Der InnovOx On-Line ist außerdem sehr vielseitig und seine Mehrstromfunktion erlaubt es bis zu fünf Probenströme mit nur einem Gerät zu prozessieren.

Supercritical Water Oxidation (SCWO; Oxidation mit superkritischem Wasser)

Die Sievers InnovOx (kurz für: "Innovative Oxidation") Labor- und On-Line Total Organic Carbon (TOC)-Analysatoren verwenden eine neuartige TOC-Messtechnik, basieren auf Supercritical Water Oxidation (SCWO; Oxidation mit superkritischem Wasser). GEs zum Patent angemeldete SCWO-Technik bringt Wasser in einen superkritischen Zustand, indem eine Wasserprobe in einem verschlossen Reaktormodul auf 375 °C erhitzt und der Druck auf 3.200 psi erhöht wird. Unter diesen Bedingungen ist Wasser weder gasförmig noch flüssig sondern weist die vorteilhaften Eigenschaften beider Zustände auf. SCWO lässt den InnovOx eine über 99% vollständige Oxidation zu erzielen – unabhängig von den organischen Verbindungen und Verunreinigungen im Wasser. Im Ergebnis wird eine größere TOC-Messgenauigkeit und -Präzision erzielt. Dieser neuartige SCWO-Prozess entfernt auch Oxidationsnebenprodukte und Probenverunreinigung zwischen jedem Analyselauf, so dass häufige Wartung und teurer Ersatzteilaustausch hinfällig werden.

Obwohl SCWO ursprünglich zur Behandlung großer Volumina wässriger Abwasserströme, Schlämme und verunreinigter Böden entwickelt wurde, hat GE Analytical Instruments die SCWO-Technik als erste Firma in einem kommerziellen Labor-TOC-Gerät eingesetzt.

Animierte Tour zum InnovOx

Wenn Sie mehr zu der innovativen Supercritical Water Oxidation (SCWO)-Technik und den wichtigsten Messmodi des InnovOx auf Englisch erfahren möchten, klicken Sie hier.